5.Schweriner-Seen-Jedermann -Rennen durch die Lewitz

geschrieben von Ulf Wiesener

Zum Ende der Saison hatte ich mich entschlossen, in Schwerin an den Start zu gehen da ich mich gut fühlte und vom 6. Platz in meiner AK bei der Jedermann Tour in Erfurt hoch motiviert war. Ein flaches Rennen mit Ehrenstart am Schweriner Schloss über 55 km mit einer neutralen Zone bis zum scharfen Start von 6 km welche durch ein Führungsfahrzeug mit ca. 20km/h angeführt wurde. Da alle Starter über das  91 km und 55 km Rennen ca. 750 Fahrer zur gleichen Zeit starteten, war bei der Anfahrt zum scharfen Start volle Konzentration gefragt. Ab Start ging es zügig mit hoher Geschwindigkeit auf die Runde, welche von den Spitzenteams mit einer Vielzahl von Attacken geprägt war. Nach einem Sturz nach ca. der Hälfte des Rennens teilte sich das Rennen in einzelne Felder welche von den Fahrern der 91 km Strecke dominiert wurden.

6 Kilometer vor dem Ziel wurden die Fahrerfelder 91 km und 55 km getrennt und es bildete sich eine Gruppe von 5 Fahrern der 55er Strecke, zu welcher ich auch gehörte. Jeder übernahm in der Gruppe die Führungsarbeit, so dass es schnell Richtung Ziel ging. Da ich die Strecke nicht so genau kannte, konnte ich nicht so genau einschätzen, wo genau sich das Ziel befindet. Trotzdem gelang es mir aber, den Zielsprint der fünf Fahrer mir für mich zu entscheiden. Nach der ruhigen Fahrt zum Schloss war im Anschluss die Freude groß Platz 20 Gesamt und Platz 2 in der AK 50-59! Ein gelungener Saisonabschluss für mich.